Wir über uns- Stiftung Lebensräume Ovelgönner Mühle 

Wir verstehen uns als Lebens- und Arbeitsgemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderung. Wir leben und arbeiten auf einem Mühlengelände am Ortsrand von Ovelgönne. Unser Menschenbild orientiert sich an der von Rudolf Steiner begründeten Anthroposophie.

Durch den Erwerb des ehemaligen Landhotels im Ortszentrum im Jahr 2005 erweiterten sich unsere Arbeitsmöglichkeiten über die Werkstattarbeit (Holz, Keramik, Batik, Bienenwachskerzen) hinaus in den Dienstleistungsbereich.



Behindert ist doch ganz normal ...

Da wir selber eine bunte Truppe von Menschen mit und ohne sog. Behinderung sind, freuen wir uns besonders über eben solche Gäste. Unser Haus bietet insbesondere Behindertengruppen und Familien mit behinderten Kindern ideale Urlaubsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen professionelle Tagesbetreuung Ihres behinderten Kindes, so dass Sie auch einmal unbeschwert die Gegend erkunden oder einfach nur entspannen können.
Gruppen haben im Haus jede Menge Platz und können selbstverständlich auch unser Gartencafe` nutzen sowie den großen Innenhof mit Grillplatz und Spielmöglichkeiten.



Unsere eigene Geschichte

1989 fanden sich einige Heil- und Dipl. Sonderpädagogen zusammen, um einen Lebens- und Arbeitszusammenhang besonderer Prägung zu schaffen. Dazu gesellte sich bald eine Reihe Angehöriger von Menschen mit einer geistigen Behinderung.
Einerseits sollten an der Geisteswissenschaft R. Steiners orientierte Lebenszusammenhänge geschaffen werden, andererseits war das Bestreben da, den behinderten Menschen ein Leben in weitestgehender Selbständigkeit und eine größtmögliche Integration in die örtliche Gemeinschaft zu ermöglichen.

In diesem Zusammenhang steht nun auch die Tätigkeit im König von Griechenland, die den Menschen mit Behinderungen verantwortungsvolle Arbeitsmöglichkeiten im Dienstleistungsbereich bietet.